„Intensive Beratung“

Guten Tag,

mit den beiden Presse-Mitteilungen über die Patientenverfügung möchten
wir über das neue Beratungsangebot in der Anlaufstelle Rheinland des
Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V. informieren und werben.
Der Schutz vor psychiatrischer Willkür ist mit der Patientenverfügung
ein Stück weit realisierbarer geworden. Das Selbstbestimmungsrecht der
Patienten zu wahren und frei über medizinische Hilfe entscheiden zu
können, wird durch eine Patientenverfügung ermöglicht.
Für Menschen mit Behinderungen oder ausländische Mitbürger wurde ein
Artikel in leicht verständlicher Sprache und einfacheren Sätzen formuliert.
Während PM "Schutz vor psychiatrischer Willkür" für allgemeine
Pressemedien, Selbsthilfevereine, psychosoziale Organisationen
formuliert wurde, ist die PM "Schutz vor ungewollter Arzt-Behandlung"
besonders für Nicht-Deutsch-Muttersprachler und Menschen mit
Behinderungen geeignet.

Bitte an alle Netzwerke weitergeben, verlinken und veröffentlichen und
gut sichtbar an alle Anlaufstellen aufhängen!
Vielen Dank!

Martin Lindheimer
Mitglied im LPE NRW Vorstand